79926224 2570000346368752 1801034466164998144 oNach Jürgen Klopp jetzt Gotthilf Fischer: Der Erfolg seiner "European Hymn" (20. Mio Streams) bescherte der Chorlegende die Auszeichnung "Gesicht Europas". Baden Württembergs Europaminister Guido Wolf  überreichte ihn am 19.12 vor dem Neuen Schloss in Stuttgart. "Schillers ´Ode an die Freude´, von Beethoven vertont, gilt in Fischers fulminanter symphonischer Version als die mit Abstand meistgespielte - und meistgetreamte aller Europa-Hymnen.  Produziert wurde "Freude schöner Götterfunken" von Fischers Managerin Esther Müller, eingesungen von seinen stimmstarken Chören.  Hans Derer, Chef des Labels Herz 7, bei dem Gotthilf seit 12 Jahren seine Lieder veröffentlicht, sorgt für die Vermarktung.    

Fischer sieht sich als "Europäer durch und durch".  Noch am  04. Mai  hatte er bei den Heimattagen Baden-Württemberg in Winnenden zum Auftakt des „Sing Your City Song Contests“  sein "Comeback mit 91" ( BILD) gefeiert - und das bei windigen 5 Grad.  "Die Stadt ist der kleinste Nenner des Zusammenlebens, wenn es da funktioniert, dann ist mir auch um Europa nicht bange", sagt er.  Bei dem Contest wurden Musiker aufgerufen, über ihre Stadt, das Ländle, oder den hier gelebten Werten wie Freiheit, Toleranz und Nächstenliebe ein Lied zu schreiben. Zum Auftakt hatte er mit seinem Fischerchor das Motto des Wettbewerbs singend in die Welt getragen: "Sing Mit".